Digitale Therapeutika und die Zukunft des Managements der psychischen Gesundheit

Wir versetzen Patienten und Ärzte in die Lage, früher bessere Entscheidungen zu treffen.

Die Digital Therapeutics Alliance definiert digitale Therapeutika (DTx) als "evidenzbasierte therapeutische Interventionen, die von hochwertigen Softwareprogrammen zur Vorbeugung, Verwaltung oder Behandlung einer medizinischen Störung oder Krankheit gesteuert werden".

Die gemeinsamen Merkmale digitaler Therapeutika

Datenerhebung und aktives Management

Digitale Therapeutika sammeln krankheitsspezifische Gesundheitsdaten, visualisieren sie
und unterstützen Patienten und Ärzte aktiv bei der Bewältigung dieser
Gesundheitszustände.

Mindpax: Ja
Klinische Studien

Um als digitale Therapeutika zertifiziert zu werden, müssen die Anwendungen strenge
klinische Studien durchlaufen, in denen die Auswirkungen auf bestimmte Störungen und
Gesundheitszustände nachgewiesen werden. Dieser Prozess umfasst Tausende von
Stunden klinischer Beobachtung, Analyse und Peer Review der Ergebnisse.

Mindpax: Ja
Unterstützt von medizinischem Fachpersonal

Angesichts der hohen Effizienz dieser Anwendungen und der Belege aus klinischen Studien
wird der Einsatz digitaler Therapie-Apps im Allgemeinen von Medizinern unterstützt. Viele
digitale Therapien folgen auch der Methodik des Co-Managements zwischen Patient, Arzt
und Betreuer.

Mindpax: Ja
Von der Versicherung gedeckt

Aufgrund ihrer erwiesenen Effizienz und ihrer geringen Risiken übernehmen viele
Krankenkassen die Kosten für Software und Hardware für digitale Therapeutika für ihre
Patienten. In vielen Fällen haben sich digitale Therapeutika als hervorragende Ergänzung
zur Schulmedizin erwiesen.

Mindpax: In Arbeit
Kontrolliert von führenden Gesundheitsbehörden (z. B. FDA)

Digitale Therapeutika werden von der FDA (Food and Drug Administration) in den USA und
ähnlichen Organisationen weltweit streng kontrolliert. Diese Kontrolle gewährleistet eine
hohe Effizienz und ein sehr geringes Risiko für unerwünschte Wirkungen.

Mindpax: In Bearbeitung

Erfolgreiche digitale Therapeutika in aller Welt

Digitale Therapeutika sind nicht die Musik der Zukunft. Dies sind nur einige der Bereiche der Medizin, in denen digitale Therapeutika bereits erfolgreich eingesetzt werden:
Diabetologie
(Diabetes Mellitus)
 
Neurologie
(z. B. Parkinson-Krankheit, Alzheimer-Krankheit, usw.)
Obesitologie
 
 
 
Kardiologie
(e.g., hypertension, congestive heart failure, or the like)

Digitale Therapeutika und psychische Störungen

Bei der Behandlung psychischer Störungen nehmen die Patienten oft über lange Zeiträume herkömmliche Medikamente ein. Während sich diese Medikamente als hilfreich erwiesen haben, können digitale Therapien eine großartige Ergänzung sein, die Patienten, Ärzten und Betreuern hilft, die Symptome psychischer Störungen besser zu verstehen und daher schneller bessere Entscheidungen zu treffen.

Mindpax ist ein weltweit führender Anbieter digitaler Therapeutika für bipolare Störungen

Wir sind das erste Unternehmen, das Mikroschulung, IPRST und CBT kombiniert, um bei der Behandlung psychischer Störungen zu helfen.
Wir sind das erste Unternehmen in Deutschland, das eine DIGA-Zulassung für digitale Therapeutika für bipolare Störungen beantragt hat.
Wir sind ein Startup mit dem größten Datensatz zu bipolaren Erkrankungen, der Verhaltensdaten, digitale und traditionelle Biomarker umfasst.
contact-us-background

Kontakt

Wenn Sie an unserer Vision interessiert sind und darüber nachdenken, in ein sinnvolles Projekt zu investieren, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Demo buchen